Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Arthrose des Kniegelenkes natürlich behandeln? Welche Naturheilmittel sind geeignet?

Dezember 20, 2013

Zu den Naturheilmitteln, die sich günstig auf eine schmerzhafte Gelenkarthrose auswirken können, zählen Teufelskralle, Weidenrinde, Weihrauch, Bromelain, Brennnessel, Hagebutte, Avocado / Sojabohnen, Katzenkralle, Ingwer, Resveratrol, Grüner Tee, Granatapfel und Curcumin.

In einem Übersichtsartikel wurden die bisher veröffentlichten Daten zur Wirksamkeit dieser Naturheilmittel bei Arthrose zusammengefasst und bewertet.  Link: Naturheilmittel zur Behandlung der schmerzhaften Gelenkarthrose

Überraschend gute Behandlungserfolge bei der Kniegelenksarthrose werden für einen Extrakt aus Avocado/Sojabohnen berichtet. Auch für Hagebutten-Extrakt wurden erste vielversprechende Ergebnisse beschrieben. Obwohl für Grüntee und Granatapfel nur wenige Untersuchungen am Menschen veröffentlicht wurden, sprechen zahlreiche experimentelle Untersuchungen für eine mögliche Wirkung vor allem bei der Behandlung der Arthrose des Kniegelenks.

Aloe vera zur Wundbehandlung

Oktober 5, 2013

Aloe vera ist eine Kaktus-ähnliche Pflanze aus der Familie der Liliaceae, die häufig in tropischen Klimazonen angebaut wird. Tierexperimentelle Studien geben Hinweise, dass Aloe vera die Wundheilung beschleunigen kann.

Im Vergleich zu einer Standard-Therapie mit Silbersulfadiazin kam es unter der Anwendung von Aloe vera nicht zu einer beschleunigten Heilung von Verbrennungswunden. Hingegen zeigte sich nach einer operativen Hämorrhoiden-Entfernung eine Verkürzung der Wundheilungszeit unter Aloe vera.

Bei Patienten mit chronischen Wunden, z.B. mit Druck-Ulzerationen, konnte mit der Aloe-vera-Behandlung keine Besserung der Wundheilung erzielt werden.

In einer weiteren Studie zur Behandlung sekundär heilender chirurgischer Wunden führte die Aloe-vera-Therapie sogar zu einer erheblich verzögerten Wundheilung.

Die Autoren einer Cochrane-Metaanalyse kommen zu dem Schluss, dass aufgrund eines Mangels an qualitativ hochwertigen klinischen Studie keine Empfehlungen für die Anwendung von topischen Aloe Vera zur Behandlungen von akuten und chronischen Wunden gegeben werden kann.

Weitere Informationen zur Wirkung von Aloe vera finden Sie unter folgendem Link:
Aloe vera – welchen Wirkungen sind belegt?

Melisse oder Zitronenmelisse – Helfen pflanzliche Wirkstoffe bei stressbedingter Unruhe?

September 5, 2013

Melissa officinalis (Zitronenmelisse) wird als mildes Beruhigungsmittel bei Einschlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden und lokal bei Herpes labialis eingesetzt.

Wie andere pflanzliche Schlafmittel erleichtert Melisse das Abschalten und unterstützt das Einschlafen. In der Phytotherapie wird die Melisse bei Einschlafstörungen meist mit Hopfen und Baldrian kombiniert.

Darüber hinaus hat sich Zitronenmelisse in Studien als wirksame Therapieoption zur Minderung stressbedingter Ängstlichkeit und Unruhe erwiesen. Unter der Einnahme von Melisse-Extrakt berichteten die Probanden insbesondere über das Gefühl „ruhiger zu sein“, während eine erhöhte „Wachheit“ nur unter hoher Dosierung beobachtet wurde. Weitere Untersuchungen stützen die Einschätzung, dass auch eine Kombination aus Zitronenmelisse und Baldrian die mit Stresssituationen verbundene Ängstlichkeit vermindert.

Vorausgehende Untersuchungen hatten bereits Anhaltspunkte geliefert, nach denen Zitronenmelisse die Arbeitsgenauigkeit und die Aufmerksamkeit bei gesunden Probanden verbessert.

In zahlreichen In-vitro-Untersuchungen konnte eine Wirkung von Zitronenmelisse als Extrakt oder ätherisches Öl auf Herpes-simplex-Viren nachgewiesen werden. In zwei Placebo-kontrollierten Studien erwies sich Zitronenmelisse-Creme bei der Behandlung von Herpes simplex labialis als wirksam.

Zitronenmelisse-Extrakte haben sich in Studien als überwiegend gut verträglich erwiesen.

Weitere Studiendetails und Literaturangaben finden Sie unter folgendem Link:

Melisse bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen – wirksam oder unwirksam?

Wirkstoffe aus der Natur – Bei welchen Erkrankungen kann Lycopin helfen?

April 2, 2013

 

Verschiedene Studien deuten auf eine Abnahme des allgemeinen Krebsrisikos insbesondere des Prostata-Karzinoms durch den Verzehr von Lycopin-haltigen Nahrungsmitteln hin.

Lycopin wird nicht vom Körper synthetisiert, es muss über den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Lycopin sind, zugeführt werden. Gekochte oder verarbeitete Erzeugnisse aus Tomaten sind besonders reich an Lycopin.

Es hat sich gezeigt, dass die Resorption von Lycopin aus gekochten Tomatenzubereitungen um das 3,8-fache höher liegt als aus frischen Tomaten. Die Zufuhr von gekochten Tomaten führt dementsprechend auch zu einer höheren Konzentration von Lycopin im Blut als nach Aufnahme von frischen Tomaten

Als Antioxidans schützt Lycopin vor ganz unterschiedlichen Erkrankungen. Beispielsweise wirkt sich der Verzehr von Tomatenprodukten günstig auf den Cholesterinspiegel aus. Zur Prävention von Herzinfarkt und Schlaganfall durch eine hohe Lycopin-Zufuhr sind ebenfalls positive Studiendaten publiziert. Auch übergewichtige Personen mit einem hohen Risiko für die Entwicklung eines Diabetes mellitus können von einer erhöhten Zufuhr von Lycopin profitieren. Weitere Untersuchungen sprechen für einen günstigen Effekt von Lycopin auf den Blutdruck.

Auch wenn die Erkenntnisse noch im Entstehen begriffen sind und gegenwärtig nur wenige klinische Daten verfügbar sind, ist doch das wissenschaftliche Interesse an Lycopin in den vergangenen Jahren stetig gewachsen.

Aufgrund fehlender klinischer Daten können derzeit noch keine allgemeinen Empfehlungen für eine zusätzliche Einnahme von Lycopin zur Vorbeugung von Krebs oder Herzkreislauf-Erkrankungen ausgesprochen werden.

Das könnte Sie interessieren:

Lycopin – ein gesundheitlich wertvoller Bestandteil aus der Tomate

Lycopin zur Vorbeugung von Krebserkrankungen

Curcumin bei Tumorerkrankungen

Welche Wirkungen hat Curcumin beim Menschen?

Dauer des Krankenhaus-Aufenthaltes 2010 – Wie viele Tage verbringen Patienten durchschnittlich im Krankenhaus?

September 16, 2011

Die durchschnittliche Krankenhausverweildauer lag im Jahr 2010 bei 7,9 Tagen.

Quelle: Statistisches Bundesamt 2011

Krankenhausaufenthalt – Wie viele Deutsche werden jedes Jahr im Krankenhaus behandelt?

Gesamtzahl der Patienten in Krankenhäusern

Schwerhörigkeit – Wie hoch liegt die Zahl der Schwerhörigen in Deutschland? Zahl der Hörgeschädigten

Wie viele Jahren sterben Raucher früher als Nichtraucher?

September 3, 2011


Das Raucher im Durchschnitt früher versterben ist bekannt. Aber auf wie viele Lebensjahre ein Raucher statistisch gesehen verzichten muss, darüber gab es bisher wenig konkrete Zahlen: Das mittlere Sterbealter der Raucher lag mit 69,9 Jahren um 7 Jahre unter dem Durchschnitt.

Zum gleichen Thema:

Das könnte Sie interessieren:

Rauchverhalten nach Geschlechtern – Männer rauchen deutlich weniger, Frauen rauchen unverändert
Raucherentwöhnung – Ist die Akupunktur eine wirksame unterstützende Methode beim Versuch das Rauchen aufzugeben?
Raucherentwöhnung, Nikotinersatztherapie – Gibt es Unterschiede in der Wirksamkeit von Pflaster, Kaugummi oder Nasenspray?
Tägliche Raucher – In welchem Land Europas wird am meisten geraucht?

Quelle: Statistisches Bundesamt 2010

PowerPoint-Präsentation zur Allgemeinen Bakteriologie

März 27, 2010

Diese Grundlagen-Schulung zur Bakteriologie eignet sich insbesondere zur Schulung von Außendienst-Mitarbeitern pharmazeutischer Unternehmen.

Link zum Download der Präsentaton: Allgemeine Bakteriologie

Schützt der Handy-Gebrauch vor Alzheimer?

Januar 8, 2010

Der Gebrauch von Mobiltelefonen kann möglicherweise vor Alzheimer schützen. In Tierversuchen wurde beobachtet, dass die elektromagnetischen Wellen von Handys bei an Alzheimer erkrankten Tieren die Gedächtnisleistung verbesserte und noch nicht erkrankte Tiere vor den typischen Gedächtnisschäden bewahrt.

Quelle: Arendash G et al. J Alzheimers`s Disease 2009

Lärmbelastung bei der Kernspintomographie (MRT)

Januar 7, 2010

Die Magnetresonanztomographie (MRT, kurz auch MR); auch der Begriff Kernspintomographie wird verwendet.

Im Gegensatz zur Computertomographie kommt dieses Verfahren ohne potenziell schädliche ionisierende Strahlung aus. Relevante Nebenwirkungen sind bei MRT-Untersuchungen bisher nicht bekannt geworden.

Die MRT-Geräte erzeugten allerdings Geräuschpegel mit Spitzenwerten zwischen 100 dB(A) und 115 dB(A). Trotz der Verwendung von Gehörschutz kommen beim Patienten Lärmpegel von ≥ 70 dB(A) an. 100 dB(A) entsprechen in etwa der Lärmbelastung durch einen Presslufthammer in einem Meter Entfernung.

Bei neueren Geräten (Siemens Magnetom Avanto) wird durch Verkapselung des Magneten eine Reduktion der Lautstärke um bis zu 30 Dezibel (97%) ermöglicht. Das entspricht etwa 70-80 db(A).

Link: Lärmbelastung im Zug

Link: Lärmbelastung im Auto

Hello world!

Januar 7, 2010

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!